Definition der Sportwette

Heutzutage gibt es immer mehr Sportbegeisterte, die anfangen zu wetten. Vor allem, seit das Gesetz in der Schweiz in Hinblick auf Sportwetten gelockert wurde. Für jemanden, der noch nicht etwas von Sportwetten gehört hat, ist es wichtig, die Grundlagen der Sportwette zu lernen und dazugehört auch eine Definition. Aus diesem Grund sollten auch Sie zunächst unseren Artikel lesen, bevor Sie anfangen zu wetten.

Was ist eine Sportwette und wie kann man wetten?

Sportwetten sind in unserer Gesellschaft bereits sehr ausgereift. Bei einer Sportwette geht es darum, das Ergebnis einer Sportveranstaltung zu erraten. Sie sagen das Ergebnis eines Matchs oder einer Partie voraus. Das Ziel besteht klarerweise darin Geld zu gewinnen. Darum geht es Ihnen.

Wetten können Sie nur über das Zwischenglied des sog. Buchmachers. Dieser schlägt Ihnen Quoten für alle möglichen Ergebnisse vor, beispielsweise den Sieg der Gruppe A, den Sieg der Gruppe B, und manchmal wenn möglich auch Gleichstand der beiden Mannschaften. Diese Quoten entsprechen in Wirklichkeit einem Gewinnverhältnis. Wenn Sie eine Quote von 1.5 haben, dann heißt das, dass Sie 1.5 Mal den ursprünglichen Einsatz gewinnen, also in Wirklichkeit einen Gewinn von 0.5. Sie verstehen also: je höher die Quoten, desto mehr können Sie gewinnen. Aber das bedeutet auch, dass dieses Ergebnis unwahrscheinlicher ist. Denn je höher die Wahrscheinlichkeit, desto geringer die Quote.

Sobald Sie sich entschieden haben, müssen Sie nur noch beim Buchmacher Ihr Geld auf das vorgesehene Ergebnis platzieren und das Spiel abwarten, um zu erfahren, ob Sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Wenn ja, erhalten Sie Ihren Gewinn.

Der Ursprung der Sportwetten

Sportwetten gibt es wahrscheinlich bereits schon seit Hunderten von Jahren. Bereits zur Zeit des römischen Imperiums, sobald die Gladiatoren in den Arenen kämpften, konnten die Zuschauer auf Ihren Lieblingskämpfer wetten. Sportwetten sind also nichts Neues. Am Beliebtesten sind sie heutzutage in Großbritannien. Dort finden Sie in jeder Straße spezielle Geschäfte, die Sportwetten anbieten. Trotzdem haben die Online-Sportwetten inzwischen den Großteil der Marktanteile übernommen. Die Spieler bleiben lieber zuhause, wo sie in Ruhe ihre Entscheidungen treffen können.

Die möglichen Sportarten

Wenn Sie sich auf der Seite eines Buchmachers befinden, werden Sie feststellen, dass fast alle Sportarten vertreten sind. Alle? Vielleicht nicht, aber zumindest die bekanntesten. In Wirklichkeit sind es etwa zwanzig, von Fußball über Basketball, Darts, Karate etc.

Bei wichtigen Veranstaltungen, wie beispielsweise der Leichtathletik-Weltmeisterschaft, der Handballweltmeisterschaft etc. können Sie zudem auf alle einzelnen Partien wetten.

Dies war nur ein Teilaspekt der Grundlagen über Sportarten.

Weiter Grundlagen können Sie in unseren anderen Artikeln erfahren:

Menu