Handicap Wette

sport-betting-online

Die Sportwetten mit Handicap kamen im Jahr 2009 in der Schweiz auf und sind seitdem durch Tipps von Sportwetten Experten sehr erfolgreich auf den Seiten der Schweizer Buchmacher vertreten. Sie sind nicht nur sehr beliebt bei den Spielern, sondern ermöglichen auch Diskussionen bei Treffen gegnerischer Spieler oder Mannschaften. Denn das ist das Ziel der Sportwetten mit Handicap, die gleichzeitig den Spielern viel attraktivere Gewinnquoten bieten. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die Eigenschaften dieser Art von Wetten näher vor und präsentieren auch einige erklärende Beispiele.

Wie funktioniert eine Sportwette mit Handicap?

Sie wagen eine Prognose für das Spiel zwischen den Grasshoppern Zürich und den Young Boys Bern. Die Gewinnquoten für eine einfache Wette sind wie folgt: 1.50 für einen Sieg der lokalen Mannschaft, 7.00 für einen Sieg der Besucher und schließlich 2.00 für Unentschieden. Hier sieht man eindeutig, dass das Spiel, genauso wie die angegebenen Gewinnquoten, völlig unausgeglichen ist. Um die Ungleichheit zwischen den beiden Mannschaften auszugleichen, schlägt der Buchmacher ein Handicap von einem Tor vor (0:1). Zu Spielende erhalten die Young Boys Bern somit einen zusätzlichen Punkt, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen.

Von da an gibt es verschiedene, mögliche Szenarien. Sie müssen ein klüges Köpfchen und Sparsamkeit beweisen, damit eine Handicap-Wette zu Ihrem Vorteil ausgeht:

  • Das Match endet 0-0. Sie hätten auf die Young Boys Berne wetten sollen, aufgrund ihres fiktiven Torvorteils.
  • Die Grasshopper Zurich führen 1-0. So hätten Sie ein Untentschieden voraussagen sollen!
  • Die Zürcher Mannschaft gewinnt 2-0. In dem Moment hätten Sie auf die Grasshopper setzen sollen!

Was sind die Unterschiede zur einfachen Wette?

In Bezug auf die Gewinnsumme gibt es keinen Unterschied zwischen der Wette mit Handicap und der einfachen Wette. Denn die Wette mit Handicap besteht lediglich darin, den Graben der zwei Athleten oder Mannschaften trennt, zu überbrücken. Die Gewinne sind davon nicht betroffen. Außerdem ist es genauso einfach auf ein Match mit Handicap zu wetten. wie eine einfache Wette zu tätigen. Sie müssen nur ein Spiel auswählen, auf das Ergebnis setzen, das Ihnen am Logischsten erscheint und die Gewinnquote anklicken, die diesem Ergebnis entspricht.

Wenn sich Ihre Prognose als richtig herausstellt, gewinnen Sie den Betrag Ihres Einsatzes multipliziert mit der angegebenen Gewinnquote. Kommen wir auf unser Beispiel von oben zurück. Sie haben 10 Schweizer Franken auf die Grasshopper Zurich gesetzt, die das Spiel gewinnen. Sie summieren also 10 x1,50= 15. Somit gewinnen Sie 5 Schweizer Franken bei dieser Wette! Wichtig: Vergessen Sie nicht, einen Gewinnquotenvergleicher zu nutzen, um vom besten Preis-/Leistungsverhältnis zu profitieren!

Menu