Die Quoten bei Sportwetten

bookmakers-onlinebookmakers-online

Wir sind in den Grundlagen der Sportwette schon oberflächlich darauf eingegangen, aber hier gehen wir weiter in die Details. Wenn Sie die Kurve der Sportwetter betrachten, die ständig steigt, werden Sie feststellen, dass auch die Anzahl der Spieler extrem zugenommen hat, seitdem Sportwetten im Internet legalisiert wurden. Auch vorher bestand bereits Nachfrage, aber die Spieler hatten Angst vor Betrügereien, da die Firmen keinerlei Kontrolle unterworfen waren. Aber seitdem die Schweiz Sportwetten reguliert und die akkreditierten Firmen sehr genaue Regeln einhalten müssen, hat sich die Stimmung entspannt. Sie können Ihren Buchmachern mittlerweile völlig vertrauen, zumindest unseren Top 5.

Sie haben also alle Karten in der Hand um zu beginnen. Aber Achtung: zunächst sollten Sie das System der Quoten verstehen, denn laut den Kommentaren der Spieler stellen diese das größte Problem dar.

Was ist eine Quote?

Eine Quote ist ein integraler Bestandteil bei Sportwetten. Sie erfüllt verschiedene Funktionen für den Spieler:

Jeder weiß, dass eine Quote ein Index ist, mit dem die Wahrscheinlichkeit eines Spielergebnisses berechnet wird. Genauer gesagt, wenn der Gewinn einer Mannschaft beispielsweise mit 1.2. quotiert ist, wissen Sie, dass die Mannschaft gute Gewinnchancen hat, da der Wert nahe am Referenzwert 1 liegt. Wenn die Quote hingegen hoch ist heißt das, dass die Mannschaft auf dem Papier schwächer ist als ihr Gegner, also geringe Gewinnchancen.

Die Quote steht außerdem exemplarisch für den Multiplikationsfaktor mit Sie den Gewinn berechnen können, falls Sie richtig gewettet haben. Wenn Sie beispielsweise 10€ setzen und die Quote 2 beträgt und Sie die Wette gewinnen, gewinnen Sie 10€ * 2 = 20€, d.h. dass Ihr Profit 10€ beträgt, da Sie 20€ gewonnen haben und einen anfänglichen Einsatz von 10€ getätigt haben = 10€ Profit

Bei der Berechnung der Quoten berücksichtigen die Buchmacher verschiedene Faktoren, die wir uns nun gemeinsam ansehen werden.

Faktoren zur Bestimmung der Quote einer Sportwette

Selbstverständlich sind die Quoten nicht ein Produkt des Zufalls. Bei ihrer Berechnung berücksichtigen die Buchmacher verschiedene Faktoren:

Die Platzierung der Mannschaften in den Meisterschaften oder verschiedenen Ligen. Wenn beispielsweise der Spieler Nummer 1 der ATP auf den Spieler Nummer 100 der ATP trifft, ist es offensichtlich, dass der Sieg des Letzteren sehr viel höher quotiert wird, da er unwahrscheinlich ist.

Unvorhersehbare Ereignisse wie die Verletzung oder das Nicht-Erscheinen eines Spielers, Ankündigungen von Trainern etc. Wenn beispielsweise eine Fußballmannschaft nur Ersatzspieler auf das Feld schickt, sind die Chancen geringer, dass Sie die gegnerische Mannschaft schlägt.

Eine Quote kann auch von den Spielern abhängen, nach der Regel des Angebots und der Nachfrage. Wenn sehr viele auf ein bestimmtes Ergebnis wetten, ist die Quote natürlich geringer.

Wir haben auch andere Artikel über die Grundlagen der Sportwetten.

Sehen Sie sich dazu bitte die folgenden Links an:

Menu